19.2. – 24.2. | AUSSTELLUNG

Datum
Kategorie
2019, Aktuelle Termine, Ausstellungen, Eröffnung, Veranstaltungen im AF, Vernissage

AUSSTELLUNG
Petra Mattheis –
Shark Weeks – Become a Menstruator

 

Eröffnung / Opening
Dienstag, 19. Februar 2019, 19 Uhr

Ausstellungsdauer / Exhibition Period
20. Februar – 24. Februar 2019, 15 bis 18 Uhr

 

Menstruation ist etwas Alltägliches in unserem Leben. Dennoch ist sie bis heute in vielen Kulturen immer noch ein Tabuthema und wird meist negativ dargestellt oder ignoriert. Die Künstlerin Petra Mattheis fügt dem Thema hingegen positive Bilder und Worte hinzu. Sie plädiert dafür, den Körper in allen seinen natürlichen Prozessen anzunehmen und auch die öffentliche Wahrnehmung zu verändern. 2013 startete sie ihr künstlerisches Projekt „Become a Menstruator”, kurz BAM.

Mattheis entwickelte aus ihren Recherchen zum monatlichen Blut Text- und Bildmotive. Auf der Projekt-Webseite www.becomeamenstruator.org lassen sich unter anderem in Do-it-Yourself Methode Vorlagen für Stempel ausdrucken und nachbauen. Ihr Manifest „28 Tage um das menstruelle Tabu zu brechen” wurde in mehrere Sprachen übersetzt.

Bei ihrem Königinnenweg berichtet Petra Mattheis von ihrem Langzeitprojekt und der Verbindung von Kunst und Aktivismus. Dabei sind auch einige ihrer Werke, die in den letzten Jahren entstanden, zu sehen. Außerdem das Stempel-Spiel Who’s your Womb? In eine gesichtsähnliche Uterusform können Gesichtsausdrucke gestempelt werden.

 

Die Präsentation ist Teil der Veranstaltungreihe Königinnenwege der maecenia-Stiftung. Seit 2002 hat maecenia eine Veranstaltungsreihe etabliert, bei der Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen ihre Projekte der Öffentlichkeit präsentieren. maecenia nennt diese Reihe Königinnenwege, weil die Lebensläufe und Karrieren von Frauen selten so geradlinig verlaufen wie der sprichwörtliche „Königsweg“. Im Mittelpunkt der Vorträge, Diskussionen und Filmpräsentationen stehen Autorinnen mit einem Projekt, das sie bei maecenia eingereicht haben. Die Königinnenwege werden häufig in Kooperation mit verschiedenen Frankfurter Kulturinstitutionen gestaltet.

 

Petra Mattheis wurde in Nordrhein-Westfalen geboren, menstruiert seit 1978 und lebt in Leipzig. Sie studierte Freie Bildende Kunst an der Akademie für Bildende Künste in Mainz und machte ihren Meisterschülerinnenabschluss an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Die Serie BAM Prints besteht aus je einem Hochdruckmotiv für jedes ihrer fruchtbaren Jahre, die Auflagenhöhe entspricht den Perioden des jeweiligen Jahres. Es ist mittlerweile eine Serie von 41 Motiven, das sind umgerechnet 5,5 Jahre tägliches Bluten