7.5. & 8.5. | PERFORMANCE. ORLANDO

Kategorie
2019, Aktuelle Termine

PERFORMANCE

ORLANDO – LLEWELLYN REICHMAN

 

Dienstag, 7. Mai 2019 & Mittwoch, 8. Mai 2019, Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr

 

Die Performance „Orlando“ nach dem Roman von Virginia Woolf zeigt die Transformation eines Jungen in eine Frau. Parallel läuft ein Video auf einer Leinwand, in dem Orlando wie aus Tagebuch-Einträgen von seinem momentanen Zustand berichtet. Die Verwandlung des Jungen in eine Frau findet live statt – Bilder von Judy Chicago und Musik von dem thailändischen Künstler Tzu Sing sind tragende Elemente der Performance.

 

Orlando ist ein Mensch, der die Jahrhunderte übersteht und somit zeitlos ist. Er erfährt die Liebe zu Männern und Frauen, lernt Macht und Demütigung, Wohlstand und Armut kennen. Ein Mensch, der so tief in seinem Inneren graben kann, dass es weh tut, und ein Mensch der so sehr das Äußere erfahren will, dass er die Gesellschaft durchblickt. Die Entdeckungsreise in die eigene Vorstellung von Gefühlen, Wünschen und Ängsten führt uns an den Rand unseres Selbst, wo die Konfrontation unabdingbar ist. Orlando ringt nach Worten, um das zur Sprache zu bringen, was in seinem Kopf vor sich geht: Wie er die zwei Wesen – das Weibliche und das Männliche – in sich vereinen und ausleben kann. Wie sich Männliches und Weibliches in Zeit und Raum unterschiedlich anfühlen. Wie die Wahrnehmung seiner selbst sich mit der Frage nach Identität verbindet. Orlando ist ein Mensch, der die Kraft aus seiner Umgebung zieht, um zu verstehen, was Gesellschaft, Natur, Wirklichkeit, Schönheit und die Liebe bedeuten.

 

 

Llewellyn Reichman geboren 1993 in Berlin, absolvierte 2016 an der HFS Ernst Busch im Fach „Schauspiel“. Während ihres Studiums arbeitete sie mit der Performance Gruppe „the Family“, die
auf verschiedenen Festivals u.a. in Helsinki, Oslo und London vertreten waren. Seit 2016 ist sie außerdem festes Ensemble Mitglied am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden und begibt sich ab Sommer 2019 in die Selbstständigkeit.

 

Eintritt auf Spendenbasis

 

Ort: Ausstellungsraum basement, ATELIERFRANKFURT e.V., Schwedlerstraße 1-5, 60314 Frankfurt am Main