OSTPORT –

KULTUR UND POLITIK IM OSTHAFEN

Frankfurt am Main baut und boomt. Wie viele andere Frankfurter Stadtteile erfährt auch das Osthafenviertel einen rasanten Wandel. Unternehmen, Berufsverbände, Werbeagenturen, aber auch soziale Einrichtungen ziehen hierher und öffnen das ehemals eher randständige, wenig attraktive Gewerbegebiet hin zu Stadt.

Um den sich verändernden Ort auch als einen Ort der Kultur und Politik zu präsentieren, an dem sich Interessantes ereignet, haben sich mehrere hier ansässige kulturelle und sozialpolitische Einrichtungen zu einer lockeren nachbarschaftlichen Kooperation zusammengetan und sich den Namen ›Ostport, Kultur und Politik am Osthafen‹ gegeben.

Neben dem AF gehören hierzu weitere Kulturakteure, die schon viele Jahrzehnte ihre Wirkungsstätte hier haben, wie das Ensemble Modern und der Internationalen Ensemble Modern Akademie, die Junge Deutsche Philharmonie oder die Romanfabrik, aber auch solche, die erst in den letzten Jahren hinzugekommen sind, wie der Kunstverein Familie Montez und die Hilf- und Menschenrechtsorganisation medico international. Mit gemeinsamen Aktivitäten sowie gebündelten Werbemaßnahmen soll gezeigt werden, dass sich im Osthafenviertel Aufregendes tut und ein Besuch stets lohnt.

Copyright HFM