10.10. | KUNST KONTROVERS

Datum
Kategorie
2019, Aktuelle Termine, kunstsalon, Veranstaltungen im AF

KUNST KONTROVERS  

KUNST UND DISKRIMINIERUNG

 

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 19-21 Uhr

 

Veranstaltungsort / Event Space
ATELIERFRANKFURT

 

***

 

Diskriminierung und das Aufbegehren dagegen sind in der gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskussion allgegenwärtig.

Auch vor der Bildenden Kunst macht diese Diskussion nicht Halt: Bildende Künstler*innen werden diskriminiert aufgrund von Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe und, und, und….; Zensur, Benachteiligung und politische Verfolgung sind an der Tagesordnung.

 

‚Kunst Kontrovers‘ möchte den Mechanismen dieser Diskriminierung auf den Grund gehen, betroffene Künstler*innen zu Wort kommen lassen und den Finger in die Wunde legen. Dabei sollen die geschlechtsspezifische und rassistische Diskriminierung im Fokus stehen. Doch Künstler*innen sind nicht nur Opfer von Diskriminierung. Einige wehren sich und prangern die Ungleichheiten an. Mit provokanten Aktionen und künstlerischen Arbeiten werden beispielsweise durch das ‚Zentrum für politische Schönheit’ in Berlin oder die ‚Frankfurter Hauptschule‘ in Frankfurt am Main gesellschaftliche Themen und Unrecht mit medialer Wirksamkeit inszeniert und bloßgestellt. Andere schließen sich mit Kulturakteuren in Kooperationen wie die bundesweit aktive Vereinigung ‚Die Vielen‘ zusammen und organisieren gemeinschaftliche Aktionen.

 

Bildende Künstler*innen setzen sich auf unterschiedliche Art und Weise für Demokratie sowie freie und vielfältige Lebensentwürfe ein. Aber wie gehen sie vor und was können sie ausrichten?

 

‚Kunst Kontrovers‘ hinterfragt das Spannungsfeld von Bildender Kunst, Diskriminierung und den Kampf für eine freie Welt.

 

***

 

Kunstsalon mit:

Antje Runge, Abteilungsleiterin Kulturelle Bildung, Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Myriam Holme, Bildende Künstlerin

NN

 

Leitung:
Corinna Bimboese, Direktorin Atelierfrankfurt
Christian Kaufmann, Evangelische Akademie Frankfurt

 

Förderer:
Förderverein Evangelische Akademie Frankfurt
Kulturamt Stadt Frankfurt am Main

 

***

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von ATELIERFRANKFURT und der Evangelischen Akademie Frankfurt.